Home » Nationalpark Kornaten

Nationalpark Kornaten

Der Nationalpark Kornaten liegt in der kroatischen Adria und gehört zur Region Dalmatien. Die Kornaten bestehen aus fast 150 kleinen Inseln und Riffen, die sich labyrinthartig auf einer Fläche von über 200 km² ins Meer erstrecken. Seit 1980 ist ein Großteil der Region mit 89 Inseln als maritimer Nationalpark ausgewiesen und somit unter Naturschutz gestellt. Die Kornaten zeichnen sich durch eine sehr außergewöhnliche Geomorphologie aus. Auf der überwiegenden Zahl der Inseln ist kaum oder nur sehr wenig Vegetation vorhanden, teilweise wächst die für diese Gegend typische Macchie. Charakteristisch sind die steil abfallenden Küsten der Inseln, die meist aus porösem Kalkstein bestehen. Diese sogenannten “Kronen” geben der Inselgruppe ihr unverwechselbares Aussehen. Die höchste dieser Klippen ist auf der Insel Klobucar zu finden und erhebt sich 82 Meter über den Meeresspiegel, auf der Insel Mana ist mit 1350 Metern die längste “Krone” zu sehen. Im Gegensatz zur relativ unfruchtbaren Landschaft sind die Kornaten berühmt für ihre reiche Unterwasserwelt. Die Ursache für diesen Gegensatz liegt in der Entwicklungsgeschichte des jahrmillionen alten Karstgesteins, an dem sich die Geschichte der Evolution der Erde nachvollziehen lässt. Die ältesten auf den Kornaten vorkommenden Gesteine sind etwa 100 Millionen Jahre alt.
Menschliche Besiedelung lässt sich auf den Kornaten bis zum Neolithikum nachweisen, wobei die Inselgruppe durch die dortigen schwierigen Lebensbedingungen immer teilweise unbesiedelt blieb. Auf der größten Insel Kornat befinden sich die wohl interessantesten geschichtlichen Zeugnisse der Inselwelt: Tureta Fort und eine christliche Kirche aus byzantinischer Zeit.
Der Nationalpark Kornaten ist allerdings nicht nur geologisch und geschichtlich interessant. Vor allem für Wassersportler bieten die Inseln viele Möglichkeiten. Hier findet sich die größte Vielfalt verschiedener Fischarten und Korallen in der ganzen Adria, was Taucher aus der ganzen Welt anzieht. Auch Delfine sind hier anzutreffen. Das ganze Gebiet eignet sich zum Tauchen und Schnorcheln. Tauchgänge dürfen nur in autorisierten Gruppen durchgeführt werden. Vor Ort bieten verschiedene Tauchcenter geführte Tauchgänge in sieben unterschiedliche Bereiche an. Die Kornaten verfügen über vier Häfen, für Segler ist die zerklüftete Inselwelt ein besonderes Abenteuer. Im Frühjahr zwischen April und Mai findet der Konrati-Cup, eine internationale Segelregatta statt, die jedes Jahr viele Besucher anlockt.
Der Nationalpark kann mit einem privaten oder gemieteten Boot erreicht werden. Von den angrenzenden Hafenstädten werden aber auch täglich geführte Überfahrten organisiert. Eintrittskarten können an mehreren Stationen direkt vor Ort gekauft werden. Es gibt etwa 20 kleinere Restaurants, die hauptsächlich Fisch und Meeresfrüchte, aber auch andere lokale Spezialitäten anbieten. Ein besonderes Erlebnis ist auch der von künstlichem Licht freie Nachthimmel.

Comments are closed.

-->