Allgemein »

[30 Mrz 2010 | Kommentare deaktiviert | ]

So, heute hab ich den ganzen Tag damit verbracht, wirklich alle Orte Kroatiens in eine Excel-Tabelle zu schreiben, geordnet nach den kroatischen Bundesländern, also Gespanschaften.
Hier ist der Link, vielleicht hilft es jemandem von euch auch mal weiter!
http://dalmatienblog.de/wp-content/uploads/liste.xls

Festland »

[23 Mrz 2010 | Kommentare deaktiviert | ]

Sibenik, die Stadt ohne Hafen, was heutzutage, wo jede Stadt seine maritimen Kapazitäten erhöht,  schon ein Phänomen ist, könnte jetzt gleich zwei Häfen bekommen.
Den ersten hat schon die Stadtverwaltung abgewunken und wird wahrscheinlich in der Umgebung von Dolac, in Pekovac, dem traditionellen aber wilden Anlegeplatz Sibeniks, gebaut. Der zweite mögliche Standort ist auf der gegensätzlichen Seite des Hafens, neben der Halbinsel Mandalina, in der Bucht Vrnaz, welche auch traditionell, aber wild, hässlich und verwüstet ist.
Natürlich werden Investoren und Unternehmen auf die zwei Standorte, die nun beide erstmal wieder hergerichtet werden, …

Allgemein »

[22 Mrz 2010 | Kommentare deaktiviert | ]

Die Insel Krapanj ist in die engere Auswahl gekommen, genau genommen unter die letzten fünf, in der nationalen Wahl für die Wahl zur europäischen Top-Destination, die von dem kroatischen Tourismusverband und dem Ministerium für Tourismus durchgeführt wird. Die 4 anderen Reiseziele sind Ilok, Fuzine, Nin und Karlovac, und der Gewinner wird Anfang April bekannt gegeben.
Die Endpräsentation der Kandidaten wird in Krasno stattfinden, dem Sitz des Nationalparks Sjeverni Velebit, der vergangenes Jahr gewonnen hat. Dieses Jahr war das Thema für die Wahl „Tourismus am Wasser“.
„Insgesamt hatten wir 19 Kandidaten, von denen …

Split »

[21 Mrz 2010 | Kommentare deaktiviert | ]

Split war die erste Stadt an der kroatischen Küste die ein öffentliches Aquarium hatte. Viele Spliter erinnern sich noch daran wie sie als Kinder beim Institut am Kap Marijan die Unterwasserwelt durchs Glas vom Becken beobachtet haben. Jährlich haben ca. 30 bis 40 Tausend Bürger, Studenten und Touristen das Aquarium besucht.
1960 haben in den ersten zehn Monaten sogar 56.000 Besucher das Aquarium besucht. Es wurde 1986 wegen hygienischen und gesundheitlichen Gründen geschlossen. An seiner Stelle kam ein Laichplatz, und die Experten des Instituts für Meereskunde und Fischerei kamen zu dem …

Insel »

[15 Mrz 2010 | Kommentare deaktiviert | ]

Auch wenn während der Sommermonate mehr als zehntausend Touristen in der drittgrössten Stadt Pags übernachten können, so hat Povljana doch nur ein Hotel, und das ist familiengeführt. Also ist natürlich jeder gespannt was mit dem Bau eines Jachthafens bei Bas nun geschieht.
Bei der Präsentation der Vorstudien der Firma Thermae Adriatice geht es nun erstmal um die Folgen für die Umwelt.
„Solche Unterkünfte – eine Kombination aus Hotels, Appartements und Villen, würden längerfristig sicherstellen genügend Unterkünfte bereit zu haben, sowohl in der Gemeinde als auch in dem unsrigen Teil der Insel.“, meint …

-->